Multiple Häuser als gemeinschaftlicher Stützpunkt
von Dienstleistung und Nachbarschaft

25. Februar 2020 Abschlusspräsentation
Nutzungskonzept Altes Landwarenhaus m.H.

Am 25.02.2020 konnte ca. 50 Rackwitzern die Ergebnisse der Untersuchungen und Überlegungen der vergangenen Monate vorgestellt werden. Das aktuelle Raumkonzept sieht für die Räume des ehemaligen Konsums im Erdgeschoss eine Mischung aus klassischen Gewerberäumen und multipel genutzten Räumen und im Dachgeschoss einen Coworking Space vor. Neben der Kooperationsvereinbarung für ein Multiples Haus konnte Bürgermeister Steffen Schwalbe auch die Werkplanungen für das modulare Möbelsystem m.H. übergeben werden. In den kommenden Wochen wird die Publikation mit der Dokumentation der Projektbearbeitung sowie ein wirtschaftliches Gutachten zum Multiplen Haus - Teil an die Gemeinde Rackwitz von LEIIK gGmbH übergeben. Einen LVZ-Artikel zur Abschlusspräsentation gibt es hier

  • Begrüßung durch BM Steffen Schwalbe
  • Ergebnis-Präsentation Multiples Haus
  • Nutzungskonzept Multiples Haus
  • Modulares Möbelsystem m.H. - Architektin Antje Flämig
  • Vorstellung klassische Gewerberäume - Architektin Sirid Henneberger
  • Wie geht es weiter? Jana Reichenbach-Behnisch
  • Übergabe der Abschlussunterlagen
  • Gespräche beim kleinen Imbiss

01. August 2019 Offizieller Projektstart
--- Ein Multiples Haus für Rackwitz? ---

Nach dem erfreulichen Wiedereinzug der Bäckerei Veit in das "Landi" ist das nächste Ziel, die ehemaligen Räume des Konsums wieder mit Angeboten zu füllen. Als Multiples Haus könnte das ein Ort für Daseinsvorsorge, für Information, Kommunikation und Nachbarschaft werden, welcher allen offen steht und mit eingeschränkter Mobilität gut zu erreichen ist.
Vor Projektstart informierte sich bereits Ministerpräsident Michael Kretschmar über das Vorhaben. Zwei kurze Presseberichte gibt es dazu hier

Auftraggeber